Die Strafzumessung in der Revision

von Andreas Hohnel

Vorbestellung

Dieses Buch erscheint neu im Mai 2024, Preis ca. 59,99 €. Gern merken wir Ihre Bestellung vor und liefern sofort bei Erscheinen.


ISBN-13: 978-3-662-66687-6
Schriftenreihe: Nein
Erscheinungsjahr: 2024
Verlag: Springer Verlag
Ausgabe: 1. Auflage 2024
Umfang / Format: ca. 200 Seiten, Hardcover
Medium: Buch

Vorbestellung möglich

59,99 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Dieses Buch veranschaulicht die Strafzumessung in der Revision. Die meisten Revisionen werden mit einer Rüge zum Rechtsfolgenausspruch gewonnen. Jede Verurteilung beinhaltet einen Rechtsfolgenausspruch, also lohnt es sich für jeden Prozessbeteiligten, sich mit diesem Gebiet vertraut zu machen; je nach Position gilt es eine Revision zu begründen, abzuwehren oder ein Urteil revisionssicher zu verfassen.

Das Buch schärft den Blick für revisionsrechtliche Probleme, die bereits ihren Ursprung in der Instanz finden könnten - die Revision beginnt in der Tatsacheninstanz!

Neben einer Einführung in den jeweiligen Problemkreis, erfolgt eine Fokussierung auf mögliche Fehlerquellen anhand der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Das Buch ist gleichsam ein Leitfaden für den Verfasser einer Revisionsschrift zur Strafzumessung.

Aus dem Inhalt

Teil 1: Zulässigkeit der Revision:

  • Voraussetzungen der Zulässigkeit
  • Beschränkung auf die Strafzumessung
  • JGG
  • Nebenklage
  • Unwahrer Vortrag
  • Entscheidungsmöglichkeiten des Gerichts

Teil 2: Begründetheit der Revision:

  • Verfahrensrüge
  • Sachrüge

Teil 3: Beruhen

Teil 4: Entscheidung des Revisionsgerichts

  • Einstellung
  • Unbegründet, § 349 Abs. 2 StPO
  • Aufhebung
  • Verschlechterungsverbot
  • Erstreckung auf Nichtrevidenten
  • Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör bei der Revisionsentscheidung

Artikelnummern

Diesem Produkt sind folgende ISBN bzw. Artikelnummern zugeordnet:

ISBN-13: 978-3-662-66687-6
978-3662666876
EAN-13: 9783662666876