Vermögensabschöpfung im Strafverfahren

von Kai  Peters, Boris  Bröckers

Vorbestellung

Dieses Buch erscheint neu im Oktober 2019, Preis ca. 49 €. Gern merken wir Ihre Bestellung vor und liefern sofort bei Erscheinen.


ISBN-13: 978-3-8114-0636-0
Schriftenreihe: Praxis der Strafverteidigung, Band 34
Erscheinungsjahr: 2019
Verlag: C.F. Müller Verlag
Ausgabe: 1. Auflage 2019
Umfang / Format: ca. 300 Seiten, Kartoniert
Medium: Buch

Vorbestellung möglich

49,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Seit einigen Jahren fokussiert der Gesetzgeber den grundlegenden Ansatz, vor allem im Bereich der sogenannten Organisierten Kriminalität und Wirtschaftskriminalität, Vermögen von Tätern zu schädigen, Gewinne abzuschöpfen und die wirtschaftliche Basis für künftige Straftaten zu beeinträchtigen. Es handelt sich dabei aber bei weitem nicht nur um das materiell-rechtliche Phänomen des Verfalls und der Einziehung (§§ 73 ff. StGB), sondern aus Verteidigersicht insbesondere um den prozessualen Umgang von Ermittlungsbehörden mit Eingriffsrechten in die Verfahrens- und Grundrechte der Beschuldigten. Die faktische Auswirkung vorläufiger Maßnahmen im Strafprozess berührt die Beschuldigtenposition im Kern. Hier ist kompetentes und oft auch schnelles Handeln des Verteidigers geboten. Vertieftes Sachwissen in dieser Materie ist dabei unabdingbar.

Das Handbuch stellt die materiell-rechtlichen Regelungen und insbesondere die vorläufigen und endgültigen strafprozessualen Maßnahmen zur Gewinnabschöpfung im Strafverfahren vor allem auch aus dem Blickwinkel der Verteidigung dar. Es macht den Anwalt mit den jeweils geeigneten und gebotenen Vorgehensweisen der Verteidigung unter Auswertung neuester Rechtsprechung vertraut und ermöglicht so eine optimale Wahrnehmung der Mandanteninteressen.

Artikelnummern

Diesem Produkt sind folgende ISBN bzw. Artikelnummern zugeordnet:

ISBN-13: 978-3-8114-0636-0
978-3811406360
EAN-13: 9783811406360